Informationsveranstaltung Grundsteuerreform am 22.06.2022

Am 1. Januar 2022 ist das Bayerische Grundsteuergesetz in Kraft getreten. Aufgrund der neuen Rechtslage müssen die Finanzämter auf den Stichtag 1. Januar 2022 die hierfür erforderlichen neuen Berechnungsgrundlagen zur Ermittlung der Grundsteuer feststellen. Damit diese festgestellt werden können, sind alle Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken bzw. Betrieben der Land- und Forst-wirtschaft verpflichtet, zwischen dem 1. Juli 2022 und dem 31. Oktober 2022 eine Grundsteuererklärung abzugeben. Die Grundsteuer wird dann ab dem Jahr 2025 nach den neuen Berechnungsgrundlagen berechnet.

Aufgrund dieser steuerlichen Neuerung lädt das Finanzamt Coburg
am 22.06.2022 um 17 Uhr in der HUK-Coburg Arena (Qudenaarder Str. 1, 96450 Coburg)
zu einer Informationsveranstaltung ein.

Insbesondere folgende Themen sollen dabei thematisiert werden:
• Inhalt der Bayerischen Grundsteuer mit Beispielen
• Umgang mit Bayern ATLAS, u. a. auch über ELSTER
• Fristen; Bescheide im Verfahren
• Abgabemodalitäten, insb. ELSTER

02.06.2022, Steueramt