Vortrag: “Wenn ein Hörgerät nicht hilft“

Am Montag, 23.01.2022 um 15.00 Uhr im Bürgerhaus der Gemeinde Dörfles-Esbach, Parkstr. 1, informiert die Firma Hörgeräte Geuter Coburg über die Terzo-Therapie für besseres Hören.

In dem Vortrag erfahren Sie, warum es so wichtig ist gut zu hören und was Sie aktiv dafür tun können.

Wir erklären Ihnen wie das Ohr aufgebaut ist, den Unterschied zwischen Hören und Verstehen und was Sie für gutes Verstehen tun können.

Ergebnisse der Neuro-Forschung belegen, dass Hörminderungen mit Abbauprozessen im Gehirn zusammenhängen. Deshalb basiert Terzo auf einem aktiven Gehirntraining. Ziel ist es, die geschwächten Nervenzellverbindungen wieder zu stärken. Die Terzo-Therapie sorgt dafür, dass unser Gehirn wieder in die Lage versetzt wird, Stimmen differenziert wahrzunehmen und störende Hindergrundgeräusche auszufiltern. Nach dem erreichten Gehöraufbau beurteilen Klient und Therapeut, ob bzw. welches Hörgerät für den weiteren Hörerfolg zum Einsatz kommen soll. Der entscheidende Vorteil hierbei: Das Hörgerät wird optimal auf die reaktivierte Hörverarbeitung eingestellt, wodurch wesentlich bessere Hörerfolge zu verzeichnen sind.

Hörakustik-Meister und terzo-Gehörtherapie-Berater Konstantin Schemberger wird zum Thema referieren und Ihre Fragen gerne beantworten.

Wir bitten um telefonische Voranmeldung unter Tel. 09561/2333-215 bei Frau Wöhner oder Frau Fischer der Gemeinde Dörfles-Esbach damit wir besser planen können.

To top